Theater

In meiner Arbeit am Theater stelle ich Haarteile wie Perücken, Bärte und Koteletten her, die – passend zum jeweiligen Stück und seiner Epoche – geschnitten und frisiert werden müssen.
Ebenso modelliere, baue und gestalte ich Masken sowie Gesichtsteile aus den verschiedensten Materialien (Silikon, Gips, Kalt-und Heißschaum, Gelatine u.v.m.).

Wenn ein Darsteller eine Glatze braucht, dann wird diese selbstverständlich auch gezaubert. In enger Zusammenarbeit mit den Ausstattern entwickle ich in der Maskenabteilung bis zur Premiere die optimalen Lösungen für eine perfekte Darstellung.

Der Abendbetrieb am Theater wiederum bedeutet für mich: Schminkzeit, Maskenzeit, Verwandlung. Dabei bin ich unter anderem für das Aufsetzen von Perücken verantwortlich, das Kleben falscher Wimpern, das Einschminken von Gesichtsteilen oder Glatzen, und schließlich auch für die schnellen Umzüge während der Vorstellung.

Ich genieße es, ein Teil des theatralen Verwandlungsprozesses zu sein und den Sängern oder Schauspielern dabei zu helfen, in ihre Rollen zu schlüpfen. Ich teile mit ihnen ihre Aufregung kurz vor dem Auftritt und wirke wenn nötig auch beruhigend auf sie ein. Wenn es die Zeit erlaubt, fiebere ich neben der Bühne mit den Darstellern mit.